21. Jan, 2021

hinter dem horizont

hinter den horizont

zielt der blick

                            und öffnet uns die aussicht für nach corona

 

dort werden wir die füsse wieder

                            auf weiten raum stellen können

 

das, was unter der schneedecke zu erfrieren droht

                            drängt neu ins leben – zaghaft – zärtlich –

und macht bestimmt auf sich aufmerksam

                                                                           

 

das gefühl der bedrängnis

         das verharren in der – bedingten – unfreiheit

                            wird sich wie die wolken am himmel wieder verzieht

 

dann

werden wir die lebendigkeit echter begegnungen wieder zulassen

unaufhaltsam

 

wir werden wieder nahbar sein können

und

den zauber von nähe

die wärme einer umarmung

das geschenk der sinnlichkeit

wieder neu zum ausdruck bringen

 

hinter dem horizont

                                      gehen wir den weg

                                                                            hoffnungsvoll