3. Jul, 2020

zwischenzeitlich

Die letzten Seiten.

Bereits etwas abgegriffen.

Flüchtig beschrieben, hastig erzählt, kurz und knapp paar Adjektive

Zeilenabstände nicht erkennbar.

Satzzeichen, wahllos.

Einige Fragezeichen, Ausrufezeichen.

Viele Anführungs- und Schlusszeichen.

Gedankenstriche.

Undsoweiterpünktli.

 

Auch Klammern, ja. Kleine Bemerkungen eben.

Diese letzten Seiten.

Leicht ausgefranst, zerfleddert

beenden sie ein Kapitel voller Geschichten von wunderbaren Entdeckungen, intensiven, wichtigen und prägenden Aufgaben

tiefen und tragenden Begegnungen Beziehungen. Keine Farbe fehlt.

Die nicht,

für die schier unendliche Energie,

weder die,

für die tiefe Ruhe und Sicherheit,

noch die,

für das Neue, Frische und Überraschende,

auch nicht die,

für Schattierungen, für Abschiede und nichtweitersehenkönnen.

 

Dazwischen

Gelb Rosa Lila Türkis Violett Pink Orange Smaragd Golden

                        leuchtend – kostbar – einzigartig – lebendig – fröhlich – witzig

 

Dieses Kapitel geht zu Ende.

Es ist gut!

Sachte fügen sich bereits die ersten Seiten des Neuen ein. Aber nicht als unbeschriebenen Blätter, deren Reinheit einem davon abhalten möchte, ihnen etwas anzuvertrauen. Gedanken, Projekte, gar ein Programm…….oh Gott

 

Nein

In freier Form

geschrieben gedruckt gezeichnet gepostete

Momentaufnahmen

auf den ersten Seiten.

 

Fragen dann, Texte über Suchen und Finden, Gebete

 

Über allem steht

die Himmelsweite, zum Greifen nah

die Erdennähe, vertraut wie geheimnisvoll

 

 

Der rote Faden

                    stark leuchtend       

                    blass durchschimmernd    

                   dünn ausgefranst  

                   knotig  

                  zerknäulet

 

                  wegweisend

bleibt.

 

Das neue Kapitel ist aufgeschlagen