13. Dez, 2019

on fire

« on fire»

live - lebe, tu nicht nur so,

lass zu,

das Helle, das Dunkle,

das Bunte Leichte, das Düstere und Schwere,

die Oberfläche hat eh Risse.

Was sich bewegt, ständig, dringend

lässt sich nicht aufhalten,

was drängt,

bleibt unruhig, braucht Aufmerksamkeit, findet Möglichkeiten und

macht sich bemerkbar.

Der Weg wird sich nochmals gabeln, der letzte Takt ist noch lange nicht komponiert, das gewisse Etwas überrascht dich an der nächsten Ecke – verführerisch, wer weiss.

 

your – deine, nicht seine oder ihre,

nicht jene der Gegangenen oder den Kommenden,

deine,

als sei es das Einfachste der Welt.

 

dreams - Träume sind Schäume.

das war einmal, vielleicht,

aber sie kommen wieder,

die Bilder, die Visionen,

all das, was du in deinem Leben auch noch anstellen könntest,

wohin du dich auch noch begeben möchtest,

was dich auch noch interessiert, inspiriert, herausfordert, erfüllt.

and -  und…bleib nicht

follow - gehe, stehe, halte inne, folge

your passion - deiner eigenen Leidenschaft,

deiner Ausrichtung

deiner Gestaltung

deiner Regeln

deinem Wissen und Können

                                               es gehört dir

und

nimm sie mit, die Dinge, die sie in dich gelegt haben,

die Gegangenen,

und

gib die Dinge, die auch du nicht vollenden wirst

frei

an die Zukünftigen,

die sie weiter tragen,

als sei es das Einfachste der Welt.

 

Es drängt an die Oberfläche.

«on fire»